Krippen und Krippenfiguren aus Holz

                                           
Die romanische Krippe

Die Romanik ist die erste europäische Kunstepoche seit dem Ende der Antike mit dem Untergang Roms im
6. Jahrhundert.
Werke der Romanik zeichnen sich vor allem durch einen geringen Naturalismus und einem hohen Symbolismus aus.
Die romanischen Krippenfiguren zeigen Einflüsse aus der byzantinischen und frühchristlichen Kunst.
Die Kopflänge der geschnitzten Hirten macht oft nur 1/5 der Körperlänge aus.
Die Krippenfiguren wirken dadurch gedrungen und in ihrer Komposition eher naiv.
Wenn man die Behandlung der Haare und des weichen, fließenden  Faltenwurfs betrachtet, kann man davon ausgehen, dass die romanische Skulptur von sehr tüchtigen Holzschnitzern erarbeitet wurde.
Das Verhältnis des menschlichen Körpers war noch nicht so verinnerlicht und der Bildhauer war auf sein kindliches Gefühl angewiesen.
Gerade dieser Umstand macht den großen Reiz der romanischen Krippenfiguren für den heutigen Betrachter aus.

Die Figuren und Szenen der Romanischen Krippe sind von hoher Lebendigkeit und Lebensfülle und ihre Formensprache ist unverwechselbar.
Um diese Einzigartigkeit zu unterstreichen werden die Krippenfiguren aus zähem und spröden Eschenholz geschnitzt.
Die starke Maserung dieses Hartholzes unterstreicht den weichen Fluss des Faltenwurfs und gibt darüber hinaus jeder einzelne Figur ein besonderes Aussehen.
Um den besonderen Charakter dieser Krippenfiguren weiters hervorzuheben, wird die Fassung mit zarten, durchscheinenden Wasserfarben ausgeführt. Den Abschluss bildet eine Schutzschicht aus Wachs.

Möchten Sie die Romanische Krippe im Krippen-Prospekt online betrachten und Krippenfiguren bestellen?

zur Romanischen Krippe

 

Über folgende holzgeschnitzten Krippen bieten wir Ihnen Informationsmaterial:

Barockkrippe  St. Oswald Krippe  Moroderkrippe  Bauernkrippe  Salzburger Krippe  Romanische Krippe  Morgenlandkrippe

 

zur Krippen-Prospekte Startseite

 

Partnerseiten 1  2